Mai 2019

Demokraten ins Europaparlament

Die Zukunft Europas

 

Demokraten ins Europaparlament!

Die Zukunft Europas

Vom 23.-26. Mai 2019 finden in der EU die Wahlen zum Europäischen Parlament (EP) statt. Bei diesen Wahlen geht es um nicht weniger als die Zukunft der EU. Nachdem sich die EU in den letzten Jahren mit Fragen wie der Finanzkrise, der Flüchtlingsfrage und dem Brexit auseinandersetzen musste, geht es 2019 um die Frage welche Zukunft das politische und ökonomische Projekt der EU hat.

Der weltweite Aufstieg des Autoritarismus, Populismus und Totalitarismus und die Stärkung rechtsextremer Kräfte in zahlreichen Ländern der EU stellen die Politiker*innen und Öffentlichkeit vor die Frage, wie das europäische Projekt und seine einstmals wegweisenden Ideale wie Frieden, Freiheit und liberale Demokratie trotz der Anfeindungen und Bedrohungen des 21. Jahrhunderts gesichert und ausgebaut werden kann.

Diese und weitere Fragen wollen wir in unserem Workshop am 13. Mai 2019, 19:00-21:00 Uhr mit dem Politikwissenschaftler und Historiker Drs. Siebo M. H. Janssen diskutieren. 

Die Veranstaltung wird in den Räumen des Caritasverband Oberberg e.V. in der Talstraße 1, in 51643 Gummersbach stattfinden. 

Nutzen Sie die Parkmöglichkeiten auf dem Parkplatz Industriestraße sowie auf dem Parkstreifen an der Seßmarstraße.

Bitte melden Sie sich bis zum 08.05.2019 telefonisch an oder unter

info@netzgegenrechts-oberberg.org 

Die Veranstaltung ist für Sie kostenfrei.

Eine ausführliche Einladung zu dieser Veranstaltung finden sie hier. 

Wo stehe ich - und kann ich anders?

Wir laden Sie herzlich ein zum Workshop "Wo stehe ich – und kann ich anders? am Dienstag, den  07. Mai 2019 19:00 bis 21:00 Uhr im Ev. Gemeindehaus Oberbantenberg, Oberbantenberger Str. 44, 51674 Wiehl.

Der Rechtspopulismus gebärdet sich als "Volkes Stimme". Er vereinfacht komplexe Sachverhalte, ist resistent gegen objektive Tatsachen und besseres Wissen, greift Versatzstücke aus Stimmungen auf, schmiedet sie zusammen und gießt sie in eine politische Rhetorik gegen "die Anderen" und "die da oben". Es gibt aber auch unsere eigene Meinung, die zur Sprache kommen soll. An diesem Abend geht es deshalb um die eigenen Werte und Vergegenwärtigung des eigenen Standpunktes.

Der langjährige Mitarbeiter der Gewaltakademie Villigst, Dipl.-Pädagoge und Experte für Rassismus- und Rechtsextremismusfragen, Dieter Frohloff, führt mit seinem Vortrag „Wir sind das Volk“ in das Thema ein. Er leitet methodisch an, den eigenen Standpunkt zu vergegenwärtigen und gibt mit 10 goldenen Regeln Tipps zur Erwiderung auf rechte Parolen.

Die Anzahl der Teilnehmenden ist auf 16 Personen begrenzt. Wir bitten um Anmeldung bis zum 30. April 2019 unter info@netzgegenrechts-oberberg.org. Die Teilnahme ist für Sie kostenlos.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Evangelischen Kirchenkreis an der Agger und dem evangelischen Erwachsenenbildungswerk Nordrhein statt.

Hier finden sie die ausführliche Einladung.