Einladung zum Probe-Spieletag

S.O.S. - Insel in Not

In knapp eineinhalb Jahren hat der Arbeitskreis Jugendsozialarbeit im Netzwerk gegen Rechts das pädagogische Spiel S.O.S. – Insel in Not entwickelt. Unterstützt wurde er dabei von den Spieleentwicklern Inka und Markus Brand

Das Spiel wird pädagogisch angeleitet und fördert verschiedene Ressourcen. Sie geben den Spielenden die Möglichkeiten, sich klar von rechtsradikalen Themen abzugrenzen und sich zu trauen, die eigene Meinung zu formulieren. Dies geschieht spielerisch und unterschwellig. Kreativität wird gefördert, Überzeugungskraft und Selbstbewusstsein werden gestärkt. Teamarbeit steht im Mittelpunkt. Und Spaß macht es auch!

Das Spiel wurde für Jugendliche ab 14 Jahren sowohl zum Einsatz in Großgruppen als auch in kleineren konzipiert. So ist es in Klassenverbänden und auf Freizeiten einsetzbar, aber auch in Jugendzentren oder Kursen.

Wir laden Sie herzlich ein, das Spiel kennenzulernen und auch auszuprobieren.

Einladung (pdf)

Termin: Montag 12. Dezember 2018, 10:00 bis 14:00 Uhr

Gummersbach - Kreishaus Raum E27/28

Workshop "Wie erkenne ich...?"

... Zeichen rechter Gesinnung im Sport

Sie möchten sich über aktuelle Erkennungszeichen der rechten Szene informieren, damit Sie in Ihrem Verein bei Bedarf angemessen reagieren können?

 Sie möchten sich mit anderen über das Thema austauschen?

Sie haben weitergehenden Informationsbedarf und möchten sich Anregungen holen, um sich intensiver mit dem Thema auseinander zu setzen? 

Dann laden wir Sie herzlich ein, an unserer ersten Veranstaltung für Vorstände, Trainer*innen und Übungsleiter*innen in Vereinen teilzunehmen.

Einladung und Info (pdf)

Termin:

Dienstag, 20. November 2018, 19:00 bis 21:00 Uhr Wipperfürth

Mittwoch, 05. Dezember 2018, 19:00 bis 21:00 Uhr Nümbrecht

"80 Jahre Pogromnacht"

Filmabend - Damals und heute in Oberberg

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 begannen die Novemberpogrome (auch (Reichs-)Kristallnacht oder Reichspogromnacht genannt). Diese waren vom nationalsozialistischen Regime organisierte und gelenkte Gewaltmaßnahmen gegen Juden im gesamten Deutschen Reich. Die Pogrome markieren den Übergang von der Diskriminierung der deutschen Juden zur systematischen Verfolgung, die knapp drei Jahre später in den Holocaust mündete.

Vor 80 Jahren fanden diese statt und gerade heute, wo wieder Rechtspopulisten im Bundestag sitzen und antisemitische Reden und Texte in der Öffentlichkeit geschwungen werden, ist es wichtiger denn je, an die Folgen dieser geistigen Brandstiftung zu erinnern.

Zwei Tage vor dem 80. Gedenktag der Pogromnacht veranstaltet das Netzwerk gegen Rechts im Oberbergischen Kreis in Zusammenarbeit mit der VHS Gummersbach einen Filmabend.

Begleitet wird der Abend von der Bildungsreferentin und Historikerin Frau Elvert welche auch regionale Ereignisse aus Oberberg und Umgebung ansprechen wird. Im Anschluss daran findet die Verleihung des Jugendkulturpreises statt.

 

Termin: Mittwoch 07. November 2018, 18:00 bis 20:00 Uhr

Gummersbach - Halle 32 - Bruno Goller Raum

Der Eintritt ist frei

Jugendkulturpreis

gegen das Vergessen, gegen den Faschismus

Weitere Informationen hier (PDF)

Was tun gegen Hate Speech

Workshop zum Umgang mit Hassrede im Internet

Die Debattenkultur im Internet ist aggressiv, verletzend und nicht selten hasserfüllt und bedrohlich.

Wer in diesen Sozialen Medien unterwegs ist, stößt zwangsläufig auch auf menschenverachtende Artikel und Kommentare, die von anderen bedenkenlos geteilt werden.

In diesem Workshop wird Ihnen der Politikwissenschaftler Pierre Klapp die Strategien der Rechten und Populisten im Internet aufzeigen.

Wir zeigen auf, welche Handlungsmöglichkeiten man bei Alltagsrassismus, „Hate Speech“ und „Fake News“ hat. Gemeinsam überlegen wir, wie Reaktionen auf Hassrede im Netz aussehen können.

Weitere Informationen hier (PDF)

Termin: Samstag 15. September 2018, 11:00 bis 15:00 Uhr

Argumentationstraining gegen Rechtspopulismus

„Man wird ja wohl noch sagen dürfen…?“

Argumentationstraining gegen rechtspopulistische und rassistische Parolen

Wenn bisher Unsagbares plötzlich sagbar wird, ob in der Politik, im Sportverein, oder in Bus und Bahn – rechtspopulistische Positionen finden zunehmend Eingang in gesellschaftliche Diskurse.

In diesem Workshop gehen wir deshalb der Frage nach, was sogenannte Stammtischparolen auszeichnet und welche Schwierigkeiten im Umgang mit ihnen bestehen. Zum einen beschäftigen wir uns mit rechtspopulistischen Behauptungen und versuchen, diese argumentativ  zu entkräften. Zum anderen möchte der Workshop auch die Sicherheit der Teilnehmenden im Gespräch stärken, indem Kommunikationstechniken und Möglichkeiten der Rhetorik diskutiert und geübt werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Termin: 16. Juni 2018, 10:00 bis 16:00 Uhr

"80 Jahre Pogromnacht"

Filmabend - Damals und heute in Oberberg

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 begannen die Novemberpogrome (auch (Reichs-)Kristallnacht oder Reichspogromnacht genannt). Diese waren vom nationalsozialistischen Regime organisierte und gelenkte Gewaltmaßnahmen gegen Juden im gesamten Deutschen Reich. Die Pogrome markieren den Übergang von der Diskriminierung der deutschen Juden zur systematischen Verfolgung, die knapp drei Jahre später in den Holocaust mündete.

Vor 80 Jahren fanden diese statt und gerade heute, wo wieder Rechtspopulisten im Bundestag sitzen und antisemitische Reden und Texte in der Öffentlichkeit geschwungen werden, ist es wichtiger denn je, an die Folgen dieser geistigen Brandstiftung zu erinnern.

Zwei Tage vor dem 80. Gedenktag der Pogromnacht veranstaltet das Netzwerk gegen Rechts im Oberbergischen Kreis in Zusammenarbeit mit der VHS Gummersbach einen Filmabend.

Begleitet wird der Abend von der Bildungsreferentin und Historikerin Frau Elvert welche auch regionale Ereignisse aus Oberberg und Umgebung ansprechen wird. Im Anschluss daran findet die Verleihung des Jugendkulturpreises statt.

 

Termin: Mittwoch 07. November 2018, 18:00 bis 20:00 Uhr

Gummersbach - Halle 32 - Bruno Goller Raum

Der Eintritt ist frei

Zurück

Einen Kommentar schreiben